Verkehrsunfall - immer die Polizei rufen

Wenn Sie als Bürger und Geschädigter in einen Verkehrsunfall verwickelt sind, sollten Sie unbedingt in jedem Fall die Polizei verständigen. Auch wenn nur ein kleiner Blechschaden entstanden ist und sich die Beteiligten untereinander schnell einigen könnten. Sie müssen daran denken, dass solche Überlegungen vor allem daraufsetzen, dass Ihr Unfallgegner genauso fair ist wie Sie. Doch das ist lange nicht immer so und ob jemand fair ist oder nicht, weiß man oft erst hinterher. Und dann kann es schon zu spät sein. So kann es vorkommen, dass Sie erst nach Einigung am Unfallort feststellen, dass ein weiterer Schaden am Fahrzeug aufgetreten ist, den Sie zunächst nicht bemerkt haben. Oder der Unfallgegner gibt eine falsche Identität an. In diesem Fall schützt auch manchmal ein amtliches Kennzeichen am Fahrzeug nicht. Ich selbst habe erlebt, dass ein amtliches Kennzeichen am Fahrzeug vorhanden war, dieses auch zur Identität des Unfallgegners geführt hat, aber das Fahrzeug, trotz Nummernschild, nicht mehr versichert war. Daher noch einmal mein Tipp:

Sind Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt, ziehen Sie in Ihrem eigenen Interesse immer die Polizei hinzu. Nur dann haben Sie den besten Schutz gegen unfaires Verhalten Ihres Unfallgegners.