Diversifikation mit Edelmetallen

Wir leben in politisch sehr unruhigen Zeiten. Zudem kann es sein, dass nach vielen Jahren des wirtschaftlichen Aufschwungs auch mal wieder wirtschaftlich schlechtere Zeiten auf uns zu kommen. Diese bergen dann abermals (wie im Jahr 2008) die Gefahr, dass sich daraus eine neuerliche Wirtschafts- und Finanzkrise entwickelt mit unvorhersehbaren Folgen für die Stabilität des Geldsystems. Von daher ist es sicher keine schlechte Idee, einen Teil seiner Ersparnisse (falls vorhanden) in Edelmetalle zu investieren, wie zum Beispiel in physisches Gold. Dieses kann dann zum Beispiel in einem Bankschließfach sicher verwahrt werden. Da es sich bei Gold und anderen Edelmetallen (wie Silber, Platin und Palladium) um reale Vermögenswerte handelt, die zudem noch überall auf der Welt akzeptiert werden, bleibt Ihnen dieser Teil Ihrer Ersparnisse auf jeden Fall erhalten. Komme, was wolle.