Never change a winning team

"Never Change a Winning Team!", oder auf deutsch sinngemäß "Tausche niemals ein Gewinnerteam aus!". Dieser Spruch stammt von Sir Alfred Ernest Ramsey, dem berühmten englischen Fußballspieler und Trainer der Nationalmannschaft, der das englische Team im Jahr 1966 zur Fußball-Weltmeisterschaft führte. Dieser Satz ist inzwischen eine Art Weisheit, die aussagt, dass es gut ist, Dinge im Leben nicht zu verändern, wenn alles gut und in die richtige Richtung läuft. Wer sich also als Bürger in verschiedenen Feldern des Lebens (Partnerschaft, Beruf, Ausbildung, Freundschaften, Wohnumfeld etc.) bereits in einem Bereich einer Schulnote von Eins bis Zwei aufhält, kann zwar durch einen Wechsel noch auf die Überholspur gelangen, aber trägt auch gewisse Risiken, die mit einer möglichen Veränderung verbunden sein können. Schließlich gibt es auch noch die Schulnoten Drei, Vier, Fünf oder gar Sechs.