Immobilie kaufen, bevor Kinder geboren werden

Mittlerweile hat die Kreditvergabe von Banken unter den bestehenden scharfen Gesetzen nichts mehr damit zu tun, dass sich die Bank aus ihrer Sicht mit einer Risikoabwägung im Fall einer Kreditvergabe beschäftigt, so wie es jahrhundertelang üblich war. Daher kann es für Paare, die bei der Geburt Ihres ersten gemeinsamen Kindes zu einer Bank gehen und um eine Immobilienfinanzierung bitten, eine böse Überraschung geben. Durch den Wegfall der Arbeit eines Partners kann es nämlich sein, dass dieses Paar nicht mehr kreditwürdig ist, obwohl die Risiken der Bank davon nicht betroffen sind. Wenn ein Paar beispielsweise 400.000 Euro Eigenkapital besitzt und eine Immobilie für 500.000 Euro erwerben möchte, kann es sein, dass dieses Paar nicht 1 Cent Kredit erhält. Mit dem Ausfallrisiko der Bank hat das überhaupt nichts mehr zu tun. Daher ist es wesentlich intelligenter, wenn dieses Paar schon vor einer Schwangerschaft eine Immobilie kauft und dafür dann auch die notwendigen Kredite erhält. Makler sprechen hier gerne von "Double income no Kids" Paaren und empfehlen, in dieser Situation zu den Banken zu gehen.