Angebote richtig nutzen

Wir alle kennen die Szenerie. Wir laufen durch ein Ladenlokal und entdecken bei dieser Gelegenheit einen Artikel im Sortiment, der aktuell im Angebot beworben wird, also gegenüber dem regulären Preis oftmals im zweistelligem Prozentbereich billiger angeboten wird. Dies ist für sich genommen ein erheblicher Abschlag. Wer dies als Bürger zufällig nutzt, weil er sein Lieblingswaschmittel oder sein Lieblingsbier, dass er ohnehin kaufen wollte, nun billiger erhält, kann sich freuen, denn er hat ein paar Euro oder Cent eingespart. Wer über genügend Lagerraum in seinem Wohnbereich verfügt, kann sich bei richtigem Kaufverhalten allerdings noch wesentlich mehr freuen. Immer dann, wenn solche Angebote gezielt genutzt werden, um vor allem wenig verderbliche Waren wie zum Beispiel Hygieneartikel oder Spirituosen weit über den kurzfristigen Bedarf hinaus zu kaufen und einzulagern. Daneben gibt es in zahlreichen lokalen Geschäften noch Aktionsware, die der Bürger gezielt kaufen kann, manchmal auch zu einer Zeit, in der diese Artikel gerade nicht gefragt sind (zum Beispiel Gartenmöbel im Winter).

Fazit: Es ist gut und richtig, als Bürger Angebote in Geschäften zu nutzen. Doch lässt sich der Nutzen solcher Angebote für den Bürger noch deutlich erhöhen, wenn diese Angebote noch gezielter ausgenutzt werden. Das Geld, was dann eingespart werden kann, ist in Summe erheblich (und steuerfrei).